Freitag, 24. Juni 2011

In Flammen
von Minette Walters

„Er ist ein schlauer Lügner, Siobhan - war es leider immer, der Herr verzeih ihm -, und er hätte niemals so eine fadenscheinige Geschichte erfunden wie die, aus der sie ihm jetzt einen Strick drehen wollen.“
Im Flammen ist einer von Minette Walters weniger schrecklich Romanen, auch wenn das Unbehagen nicht zu kurz kommt.
In dem englischen Dorf Sowerbridge werden einen alte Frau und ihre Haushälterin ermordet aufgefunden. Sofort zieht man den irischen Nachbarn Patrick O'Riordan in Verdacht und als man bei ihm Schmuck aus dem Besitz der Ermordeten findet, wird er zum Hauptverdächtigen. Da seine Familie im vorurteilsvollen Dorf mehr Feinde als Freunde hat, wendet sich seine Mutter Bridey sich an die einzige andere Irin im Dorf.
Soibhan Lavenham ist hin und her gerissen zwischen Schuld und Unschuld Patricks. Denn es gibt einige Leute, denen das Verschwinden der O'Riordans gelegen käme. Siobhan muss gegen die Vorurteile der Dorfgemeinschaft und die Uneinsichtigkeit der Polizeibeamten ankämpfen, während Hass und Angst in Sowerbridge immer höhere Flammen schlagen.
Ich habe dieses Buch in etwa zweieinhalb Stunden im Zug gelesen. Es liest sich schnell dahin und die Handlung ist nachvollziehbar, wenig verzweigt und in sich schlüssig.
Es wird zwischen der Gegenwart (März 99) und verschiedenen Gesprächen in der Vergangenheit hin und her gesprungen, was aber keinesfalls verwirrst. Einige eingestreute Artikel des „Daily Telegraph“ bieten zusätzliche Blickwinkel und Informationen.
Siobhan ist die Hauptperson und führt den Leser durch den größten Teil des Buches. Sie ist auch der einzige Charakter, bei dem aus der Innensicht beschrieben wird.
Der Zwiespalt in dem sich Soibhan befindet, die weder den O'Riordans noch den Dörflern vollständig glaubt, ist sehr mitreißend und man beginnt als Leser selbst Theorien zu entwickeln und Aussagen abzuwägen.
Zum Ende hin wird der Roman sehr spannend und eine Lösung scheint nicht in Sicht. Die Wahrheit war für mich letztlich unerwartet, doch vollkommen schlüssig.
Wer Minette Walters mag, der wird auch in diesem Buch auf seine Kosten kommen aber man darf keinen blutrünstigen Thriller erwarten.


EUR 6,90
Taschenbuch: 142 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN-10: 3442452570
ISBN-13: 978-3442452576

Keine Kommentare: