Mittwoch, 8. Juni 2011


Schwarzer Regen: Umbruch der Welten
von Melvin Schubert

Mit Schwarzer Regen: Umbruch der Welten hat Melvin Schubert eine klassische und gleichzeitig erfrischende Fantasygeschichte, um Macht, Intrigen, Krieg und die sprichwörtliche Rettung der Welt geschaffen. Sie ist der Auftakt zu einer sechsbändigen Reihe und schafft grundlegende Kenntnisse von Schauplätzen und Charakteren.
Sanvio muss eines Morgens entsetzt feststellen, dass das Heimatdorf seiner Freundin zerstört, und sie entführt wurde. Er trifft den Falkar, einen geschickten Jäger und gemeinsam folgen sie der Spur des Mädchens.
Derweil lebt die Halbdrachin und Magierin Mara reicht zufrieden in einer Höhle mit Themdis der unter dem selben Meister lernte wie sie. Da Magie seit Nemêk Zeiten verboten ist und aufs härteste bestraft wird, können sie nur sehr wenig Kontakt mit Menschen aufnehmen, was Mara wegen ihres Äußeren sowieso meist verwehrt bleibt. Als Temdis von wütenden Dörfern getötet wird, hält Mara nichts mehr an diesem Ort und sie zieht hinaus in Arexias weiten, um einmal einem richtigen Drachen zu begegnen und einer Theorie Temdis' auf den Grund zu gehen.
Thovin, einer der gefährlichsten und fähigsten noch lebenden Magiern, strebt nach einer Uralten Waffe und droht damit Unheil über ganz Arexia zu bringen. Arachain, der nicht das ist, was er zu sein scheint, reist für ihn durch das Land und sucht die Zutaten für das düstere Ritual zusammen.
Mit 271 Seiten ist Schwarzer Regen: Umbruch der Welten eher ein dünnes Buch, aber dennoch ist darin viel versteckt. Die vielen Charaktere wirken allesamt ausgearbeitet und man kann sich gut mit ihnen identifizieren. Ihre Handlungen sind nachvollziehbar und je mehr man eine Person kennen lernt, desto deutlicher Zeichnen sich ihre spezifischen Persönlichkeitszüge ab.
Durch viele unterschiedlicher Perspektiven wird die Handlung komplexer aber durch Orts- und Zeitzuweisungen bei jedem Wechsel kann man dennoch gut folgen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und lässt dem Leser trotz detaillierter Beschreibungen viel Raum um sich Arexia und seine Bewohner auf seine eigene Weise vorzustellen.
Die Stimmung ist meist düster und auch die Spannung kommt nicht zu kurz, was beim großen Finale dafür sorgte, dass ich das Frühstücken vergaß.
Außerdem hat das Buch eine wunderschöne Covergestallung, eine detaillierte Karte, auf der sich die Stationen der Handlung verfolgen lassen und und Glossar für unbekannte arexische Worte vorzuweisen.

Ich kann die Lektüre voll und ganz empfehlen und empfehle Schwarzer Regen: Umbruch der Welten jedem Fantasy Leser und solchen die es werden wollen. Ihr werdet es nicht mehr aus der Hand legen können.



Preis: EUR 12,50
Broschiert: 271 Seiten
Verlag: P & B Verlag Pia Bächtold; Auflage: 1., Auflage
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3940951633
ISBN-13: 978-3940951632




Nebenbei: Das Cover ist vom wunderbaren Greenfeed. Schaut dort doch mal vorbei.

Kommentare:

greenfeed hat gesagt…

Danke für die verlinkung innerhalb deiner Rezension von Melvin Schuberts Buch.
Um meine aktuellen Werke zu geniessen ist der Link nach www.greenfeed.deviantart.com besser.
Schön das es immer wieder Leute wie dich gibt die sich soviel Mühe mit diesen Sachen geben. Viel Spass noch für die Zukunft.
Greenfeed Digital Art

Ianeira hat gesagt…

Danke schön.^^
Ich habe den Link ersetzt. Auf der Deviant Art Seite steht ja immernoch der Link für die Homepage.